Die Highlights der OPC Router Versionen 4.5/4.4 für Sie zusammengefasst

Der OPC Router ist seit Januar in der neuen Version 4.5 verfügbar. Wir fassen für Sie die wichtigsten Neuerungen zusammen, die Sie kennen sollten:

Drucker, Etikettierer, Preisauszeichner....

Etikettierung ist und bleibt eines der zentralen Themen im Verpackungsbereich. Produktionsware ohne oder gar mit falscher Kennzeichnung kann im Zweifel Ausschussware sein und somit unnötige Kosten erzeugen.

Die Drucker-Plug-ins für den OPC Router ermöglichen auf einfache Weise einen Etikettendrucker mit aktuellen Produktionsdaten zu versorgen, so dass jederzeit sichergestellt werden kann, dass die Produktionsware mit den zum Auftrag gehörenden Daten etikettiert wird.

Der OPC Router verfügt über Plug-ins für Zebra-Drucker (ZPL), Domino-Drucker (CODENET), Wolke-Drucker, sowie generische TCP/IP-Drucker, deren Protokoll auf einfache Weise im OPC Router hinterlegt werden kann.  

Manuelles „Rüsten“ des Druckers durch Eingabe von Druckdaten gehört somit der Vergangenheit an.

Benachrichtigungen

Eine besonders nennenswerte Neuheit im aktuellen OPC Router ist das Benachrichtigungsverfahren für Verbindungen und Plug-ins. Es ist damit möglich frei definierbare Benachrichtigungsgruppen per E-Mail zu informieren, wenn Verbindungen fehlschlagen oder Plug-ins die Verbindung verlieren (z.B. SAP®-Verbindung abgebrochen oder Datenbank nicht erreichbar).

Gerade bei geschäftsrelevanten Anwendungen ermöglichen die Benachrichtigungen kritische Zustände schnell zu erkennen und den jeweils richtigen Adressatenkreis zu informieren.

Erweiterung der Diagnose

Ein Gantt-Balken zeigt nun im Verbindungsstatus, in dem jeder Transfer kontrolliert werden kann, den Status der Verbindung. So wird leicht ersichtlich, dass eine Verbindung für einen gewissen Zeitraum inaktiv war, da z. B. ein Plug-in keine Verbindung zu seiner Datenquelle hatte. Befindet sich gerade ein SAP®-System in Wartung und ist nicht erreichbar, würde ein roter Gantt-Balken diesen inaktiven Status anzeigen. Somit entfällt die Suche nach den Gründen, warum eine Verbindung in einem gewissen Zeitraum keine Transfers getätigt hat. Ein Blick gibt jetzt die Antwort.

Euromap 77

Der neue Kommunikations-Standard im Bereich Spritzguss ist kurz vor der ersten Veröffentlichung. Der OPC Router ist bei diesem Standard ganz vorne dabei und implementiert bereits die grundlegenden Funktionen von Euromap 77. Als Nachfolger des Euromap 63-Standards bringt Euromap 77 einige Verbesserungen und basiert auf dem OPC UA-Protokoll. Damit integriert dieser neue Kommunikations-Standard Euromap 77 die Spritzgusswelt auf einfache Weise in die Industrie 4.0-Infrastruktur.

Euromap 77