ThingWorx® Virtual Reality

Mit dem ThingWorx® Studio erschaffen Sie umfassende virtuelle Umgebungen. Durch die Anbindung von ThingWorx® an reale Prozesswerte sind die Eigenschaften der realen "Dinge" in den virtuellen Welten verfügbar. Somit können Zustände von Maschinen, Temperaturen, Geschwindigkeiten, Wartungsbedürfnisse etc. an den virtuellen Objekten abgelesen werden. Der Bediener kann also ähnlich agieren und entscheiden, als wenn er an dem realen Objekt stehen würde.

  • Modellieren Sie VR-Umgebungen in ThingWorx® Studio
  • Erleben Sie das Abbild der realen Dinge (Maschinen, Anlagen, Geräte, etc.) mit Ihren aktuellen Eigenschaften im virtuellen Raum
  • Die virtuellen Umgebungen erleben Sie durch VR-Brillen 
  • Für die Gestaltung der Umgebungen verwenden Sie bestehende CAD-Modelle, die importiert werden können

ThingWorx® Augmented Reality

Augmented Reality ist die Überdeckung der realen Welt mit virtuellen Inhalten. Mit dem ThingWorx® Studio erstellen Sie genauso wie für die Virtual Reality Umgebungen mit Objekten, welche die realen Dinge abbilden. Aktuelle Eigenschaften, wie zum Beispiel Prozesswerte, werden innerhalb dieser Umgebungen platziert. Die Referenz zur Realität wird über ein sogenanntes ThingMark geschaffen. ThingMarks sind 2D-Barcodes, die dem Augmented Reality-Betrachter einen Fixpunkt geben, an dem die Realität und die virtuellen Objekte verknüpft werden.

  • Erstellen Sie virtuelle Objekte von Maschinen, Anlagen, Geräten, etc., die Sie mit der realen Welt im Hintergrund betrachten
  • Das Einblenden von Prozesswerten erlaubt das Betrachten einer realen Anlage mit zusätzlich eingeblendeten Informationen aus Prozesssteuerungen bzw. dem IoT (Internet of Things) 
  • Augmented Reality vereint damit digitale Inhalte mit der physischen Welt

Machine Learning

Durch die Abbildung der Dinge (Things) und die Anbindung der Prozesswerte an die Dinge, ist es mit ThingWorx® Analytics möglich, das "normale Verhalten" von Maschinen und Prozessen zu lernen. ThingWorx® erstellt in diesem Lernprozess ein Modell. Mithilfe dieses Modells ist es möglich Anomalien zu erkennen und entsprechende Alarme auszulösen. Zusätzlich können durch das Modell Ausfallwahrscheinlichkeiten berechnet werden und damit die vorausschauende Wartung gesteuert werden.

  • Vorhersage von Ausfällen an der Maschine 
  • Unterstützung der vorausschauenden Wartung (predictive maintenance)
  • ThingWorx® erstellt Modelle anhand von Daten & Mustern und kann somit Ausnahmesituationen (Anomaly Detection) erkennen

ThingWorx® Foundation

Die ThingWorx® Foundation Plattform bildet das Herzstück der ThingWorx® Umgebung. Hier wird das Abbild von Maschinen, Anlagen, Geräten (Smart Connected Products) erstellt. Jedes Objekt wird mit seinen Eigenschaften und Funktionen beschrieben und nachgebildet. Durch die Anbindung der Eigenschaften an die reale Welt (Prozesswerte aus verschiedensten Quellen), bildet das Objekt den Zustand des realen Objekts ab und bildet dadurch einen digitalen Zwilling. ThingWorx® ist damit die ideale Plattform für den Aufbau einer IoT Plattform, welche Objekte und deren Zustand abbildet und dann diese Abbildungen für AR/VR und Maschine learning nutzt.

  • Erstellen Sie einen digitalen Zwilling für Anlagen, Maschinen und Geräte 
  • Daten für die Objekte können aus verschiedensten Quellen stammen
  • Prozesswerte aus OPC KEPServerEX
  • Daten aus MES Systemen über OPC Router
  • Konfiguration, Verwaltung und Bedienung erfolgt über den Web-Browser