Alle MES-Anwendungen auf einem Portal

Die Funktionen des FAS reichen von der einfachen Dateneingabe per Web-Formular über die Produktionssteuerung bis hin zur komplexen, mehrsprachigen Cockpit-Anzeige und Visualisierung mit Live-Daten aus SPS und Produktionsdatenbank.


Präsentation, Demo, Schulung ...
Lernen Sie den FAS über die Einsteigerschulung kennen. Nach der Schulung können Sie den FAS im eigenen Betrieb per Demo-Version testen.

Gern präsentieren wir unsere Software auch bei Ihnen im Betrieb oder bei uns im Haus.
Möchten Sie den FAS im Einsatz sehen? Dann merken wir Sie für den nächsten Besuch bei einem unserer Kunden vor.


Ihre Vorteile mit dem FAS

  • Einsatz als komplettes MES oder zur Ergänzung bestehender Systeme
  • eine Server-Installation, keine Client-Installation
  • schrittweise Einführung möglich
  • Skalierbarkeit gewährleistet Investitionsschutz: Der FAS wächst mit Ihren Anforderungen
  • Datenaustausch mit Fremdsystemen für effiziente Datennutzung
  • dank modularer Lizenzierung auch bei Einsatz weniger Funktionen wirtschaftlich
  • Mehrsprachigkeit: Flexible Übersetzung der Oberfläche
  • keine Begrenzung in der Zahl der Anwendungsseiten, Datenzugriffe, Clients und Benutzer
  • 100 % Web. Keine Browser-Plug-ins nötig

Grafische Projektentwicklung mit dem FAS Designer

Für eine schnelle Entwicklung von Anwendungsseiten ist in der Basislizenz der grafische Designer enthalten. Die Projektentwicklung kann als inray-Dienstleistung oder durch Sie selbst erstellt werden. Durch die assistentengeschützte Konfiguration der Maschinendatenerfassung ist die Einrichtung ein Kinderspiel. 

NEU: FAS Web-Reporting - Berichtserstellung direkt mit Ihrem Browser

Download PDF
Download Factory Application Server
Factory Application Server

Über verschiedene Module lässt sich die Funktionalität des FAS optimal erweitern

Realisieren Sie mit den FAS-Modulen Ihre individuellen Projekte. 

Es stehen dafür verschiedene Module zur Verfügung:

Lizenzmodell

  • kein Limit in der Zahl der Verbindungen
  • kein Limit in der Zahl der Datenpunkte
  • beliebig viele Benutzer
  • beliebig viele Clients
  • beliebig viele Anwendungsseiten, auch selbst zu projektieren
  • Basislizenz: Server, Designer und OPC Connect
  • alle anderen Module lizenzieren Sie nach Bedarf, einmal je Server
  • für beliebig viele Anwendungen

Systemvoraussetzung Rechnerleistung

  • Extrem abhängig von der Skalierung. Wir empfehlen einen Server mit Mehrkernprozessor (4 Kerne), mindestens 6 GB Arbeitsspeicher (8 Kerne und 12 GB, wenn der Datenbankserver auch auf dem Rechner läuft) und Festplattenspeicher mit RAID-10-Technologie
  • Betriebssystem: Microsoft Windows® Server mit .NET 4.5 ab Server 2008 R2 bis Server 2012 R2. Wir empfehlen Windows Server 2012 oder 2012 R2
  • HTML-5-fähiger Browser als Client (IE ab 9), aktuelle Versionen von Chrome, Firefox, Safari ...

Systemvoraussetzung Datenbank

  • Ein vorhandener Datenbank-Server kann genutzt werden
  • Ablage von Modul-Konfigurationen und BDE-Start auch auf kostenfreiem SQL Server Express (mitgeliefert) (ab Version 2008)
  • Vollversion von Microsoft SQL Server über inray als Microsoft-Partner zu besonderen Konditionen erhältlich
  • Evaluierung auch auf Desktop-PC/Arbeitsplatzrechner möglich